DEHOGA Sachsen e.V. Hotel- und Gaststättenverband

Tharandter Straße 5, 01159 Dresden
Fon 0351 / 4 28 98 10, Fax 0351 / 4 28 98 28
info​[at]​dehoga-sachsen.de, www.dehoga-sachsen.de

Warum sich Ausbildung für Betriebe lohnt.

Ausbildung bietet den Betrieben vielfältige und direkte wirtschaftliche Vorteile:

  • Gut ausgebildetes Personal mit betriebsspezifischem Know-how ist ein wichtiger Wettbewerbsfaktor.
  • Ausbildung schafft eine hohe Identifikation mit dem Unternehmen und Verständnis für betriebliche Belange
  • Im Betrieb qualifizierte Mitarbeiter können flexibler auf kurzfristige Veränderungen oder neue Marktsituationen reagieren.
  • Investitionen und Innovationen sind mit betrieblich gut qualifizierten Fachkräften schneller zu realisieren.

Ausbildung verursacht aber auch Kosten:

  • Personalkosten setzen sich zusammen aus - Ausbildungsvergütungen und Ausbildergehälter einschließlich Sozialversicherungsbeiträge und Sozialleistungen
  • Sach- und Anlagekosten sind Kosten für Arbeitsplatz und –ausstattung, Lehrwerkstatt, Übungsräume, Eintragungs-/Betreuungs- und Prüfungsgebühren der zuständigen Stelle, externe Lehrgänge, überbetriebliche Ausbildung, Lehrmaterialien

Ausbildung bringt aber auch Vorteile für die Betriebe:

  • Produktive Leistungen der Auszubildenden
    Auszubildende sollen nach der Ausbildung im Beruf einsetzbar sein, dies geht nicht ohne Berufserfahrung. Dabei sind sie bereits in der Ausbildung produktiv tätig und tragen zum Jahresumsatz bei.
  • Sofort einsatzfähige qualifizierte Fachkräfte
    Der Betrieb kann für den eigenen Bedarf ausbilden. Übergreifende Qualifikationen wie Arbeiten im Team und Einblick in die Firmenkultur erleichtern die betriebliche Orientierung und vermeiden längere Einarbeitungszeiten.
  • Weniger Kosten für Neueinstellungen
    Auszubildende einzustellen ist kostengünstiger, als ausgebildete Fachkräfte vom Arbeitsmarkt zu beschaffen.
  • Stabilere Lohn- und Gehaltsstruktur
    Neu Mitarbeiter werden oft mit übertariflichen Gehältern angeworben. Solche Kosten kann ein Ausbildungsbetrieb einsparen.
  • Geringere Einarbeitungskosten
    Die Kosten sind geringer, wenn im Betrieb Ausgebildete als Fachkräfte beschäftigt werden.
  • Weniger Fehlbesetzungen
    Während der Berufsausbildung kann der Betrieb die Auszubildenden umfassend kennen lernen, persönliche und berufliche Eignung sowie Motivation feststellen. Für freie betriebliche Stellen können geeignete Absolventen ausgewählt werden. Dies spart Geld!
  • Weniger Personalwechsel
    Die Auszubildenden lernen Tätigkeiten und Aufstiegschancen kennen. Das fördert die Betriebstreue. Kosten für Personalwechsel werden verringert.
  • Überbrücken von personellen Engpässen
    Auszubildende können personelle Engpässe im Betrieb überbrücken helfen, z.B. bei Krankheit und Urlaub.
  • Besseres Image auf dem Arbeitsmarkt
    Ausbildung steigert die Attraktivität als Arbeitgeber. Aus- und Weiterbildung legt die Grundlagen für die Zukunft des Unternehmens.

Fazit: Ausbildung lohnt sich
Den betrieblichen Kosten der Berufsausbildung stehen beträchtliche Erträge gegenüber. Die Nettokosten der Ausbildung sind in kleineren Betrieben erheblich niedriger als in Großbetrieben. Der mit der Ausbildung verbundene Nutzen ist für den Betrieb beträchtlich und überwiegend konkret zu ermitteln.

DEHOGA Hotel- und
Gaststättenverband Sachsen e.V.

Tharandter Straße 5
01159 Dresden

Fon 0351 428 98 10
Fax 0351 428 98 28
Mail: info@dehoga-sachsen.de
www.dehoga-sachsen.de