Gemeinsam stark für das Gastgewerbe

Stornierungen und Gästeübernachtungen

Welche Gesetze Anwendung finden und was Ihr gutes Recht ist,
lesen Sie hier.

Hotline Gastgebwerbe & Tourismus 0351-85032250

Beherbergungsgäste aus dem Ausland

Auf Bundesebene gibt es nur Regelungen zu Einreiseverboten. Wenn einem Nicht-EU-Ausländer jedoch die Einreise nach Deutschland erlaubt ist, gibt es für ihn hier keine Beschränkungen. Daher sind die Betriebe auch nicht in der Pflicht, irgendwas zu kontrollieren.

Für den Geltungszeitraum der Allgemeinverfügung vom 22.03.2020 können privat veranlasste Reisen, die touristischen Zwecken dienen von den Reisenden kostenlos storniert werden bzw. die Reisenden können vom Vertrag zurücktreten, da das Hotel die vertraglich vereinbarte Leistung nicht mehr erbringen darf. Eventuelle Vorauszahlungen sind zu erstatten. Vertraglich geregelte Stornierungskosten können nicht geltend gemacht werden.

Bei beruflich veranlassten Reisen im Geltungszeitraum der Allgemeinverfügung vom 22.3.2020 dürfte dies nicht ohne weiteres möglich sein, da geschäftlich erforderliche Hotelübernachtungen nicht verboten wurden. Allerdings dürfte auch dem Geschäftsreisenden möglicherweise ein wichtiger Grund zur außerordentlichen fristlosen Kündigung zur Seite stehen, da nach § 543 Abs. 1 BGB eine Kündigung des Mietverhältnisses (gilt auch für Beherbergungsverträge) möglich ist, wenn es unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interesse einen der Vertragspartner nicht mehr zumutbar ist, den Beherbergungsvertrag aufrechtzuerhalten.

Es wird empfohlen den Gästen anzubieten die Reise zeitlich zu verschieben und eventuell geleistete Anzahlungen für die nächste Übernachtung zu verwenden. Sollte dies nicht möglich sein ist die Vorauszahlung zu erstatten.

Hinweis: Achten Sie auf eine lückenlose Dokumentation der Stornierungen und Umsatzausfälle! Das können E-Mail, SMS, WhatsAPP, Faxe etc. sein. Diese lückenlose Dokumentation ist hilfreich bei der Beantragung von diversen Geldern.

Synergien nutzen mit unseren Netzwerkpartnern