Gemeinsam stark für das Gastgewerbe

Bei Freunden zu Gast! Mit exzellenter Kundenorientierung punkten.

Die Auswirkungen der Corona-Jahre 2020/2021 werden für die gesamte Tourismusbranche noch lange zu spüren sein. Umso wichtiger ist es gerade jetzt für lokale und regionale Anbieter schnell wieder Fuß zu fassen. Corona hat die Menschen und die Gesellschaft in ihren Grundwerten verändert. Vertrauen und Sicherheit haben an Bedeutung zugenommen.

Was aber bleibt – und hier liegt die große Chance für alle touristischen Anbieter – ist das Konzept exzellenter Gastfreundlichkeit durch Kundenorientierung. Bekanntermaßen ist der Kunde die einzige Quelle, die Geld ins Unternehmen bringt. Wer langfristig weiterwachsen und sich aus der Masse abheben will, braucht neue Kunden und Stammgäste. Gäste, die gern wiederkommen und anderen von ihren schönen Erlebnissen erzählen.

Wie kann das gelingen?

Unter anderem, indem man einen Perspektivwechsel vornimmt. Ziel ist es, mit den Augen des Gastes auf das eigene Angebot und die gesamte Wertschöpfungskette zu schauen. Dadurch lassen sich potentielle Stellschrauben schnell identifizieren. An dieser Stelle sei gesagt, dass im Kontext des Perspektivwechsels die Bezeichnung „Gast oder Kunde“ auch durch „Mitarbeiter, Lieferant, Kooperationspartner, etc.“ ersetzt werden kann.

Kommunikation ist Dialog zwischen Menschen. Und dabei ist das WIE in der Kommunikation entscheidend.

Wer sich seines eigenen Verhaltens in der Kommunikation bewusst ist, weiß, wie sein Kunde „tickt“ und auf welcher emotionalen Basis seine Entscheidungen getroffen werden, ist einen entscheidenden Schritt voraus.

Exzellente Kunden-, Gäste- und letztendlich auch Mitarbeiterorientierung ist somit Ausdruck einer Haltung und Unternehmenskultur. Sie basiert auf Werten und setzt den Menschen ins Zentrum des Tuns und Handelns. Oft sind es die einfachen Dinge, die konsequent umgesetzt, eine große Wirkung beim Gegenüber erzielen. Und das beste dabei: Sie kosten kaum Geld.  

Wer wissen will, wie sich das in der Praxis umsetzen lässt und welche Chancen werteorientierte Verkauf und werteorientierte Kommunikation bieten, den empfehle ich die Teilnahme an den nachfolgend aufgeführten Online-Kursen.

Hier noch ein Hinweis in eigener Sache: Für ein effektives Arbeiten ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Termine und Anmeldung:

22.09.2021 oder 10.11.2021
Online-Kurs: Mit exzellenter Kundenorientierung zu mehr Umsatz | Ansätze für die Praxis
Anmeldung direkt hier:

20.10.2021
Online-Kurs: Mitarbeiterbindung in schwierigen Zeiten – Ansatz der werteorientierten Kommunikation

Anmeldung direkt hier:


PS: Mitglieder der DEHOGA Sachsen profitieren von ihrer Mitgliedschaft und erhalten einen Preisvorteil von 20% auf den regulären Kurstarif. Im Rahmen der Kooperation mit der DEHOGA Sachsen gibt es für diese Kurse eine Durchführungsgarantie ab 4 Teilnehmenden.

 

Über Ihre Trainerin:

Birgitt Kok, blickt auf gut 30 Jahre im Vertrieb zurück. In dieser Zeit hat sie in verschiedenen Funktionen für die Versicherungsbranche, Verlage und Radiounternehmen gearbeitet, ehe sie 2004 zu BELANTIS wechselte und hier als Vertriebsleiterin die Vermarktung des Freizeitpark BELANTIS verantwortete. Seit der Gründung von KOK.VertriebsManagement | Beratung + Training im Jahr 2017 berät und begleitet sie speziell Unternehmen der Tourismuswirtschaft und deren Mitarbeitende in der persönlichen Weiterentwicklung und in der Vermarktung ihrer Dienstleistungen. Sie ist Begründerin des NeuroCoreModells, einem werteorientierten Ansatz für Verkauf und Kommunikation. Weitere offene Kurse finden Sie hier:


Kontakt:
Birgitt Kok | KOK.VertriebsManagement | Beratung + Training
Kirschbergstraße 40 | 04159 Leipzig | Tel.:     0341 9127298 | Mobil:  0151 42323772
birgitt(at)kok-vertrieb.com | bkok(at)kok-vertriebsmanagement.de

letzte Änderung am

Das könnte Sie auch interessieren...

Synergien nutzen mit unseren Netzwerkpartnern