Gemeinsam stark für das Gastgewerbe

Ihre Ansprechpartnerin

Katrin Kerpa

Mitgliederbetreuung & Vertrieb

Auf zur DEHOGA JobTour im Landkreis Bautzen

Ausbildung und Qualifizierung haben dabei für den DEHOGA Priorität. Ausbildungsförderung ist Zukunftssicherung, denn die Azubis von heute sind die Fachkräfte von morgen. Wer, wenn nicht die Branche selbst, sollte die Azubis und Mitarbeiter begeistern, sie so qualifizieren, dass sie für die Anforderungen des Arbeitslebens gut gerüstet sind und ihnen eine attraktive berufliche Perspektive bieten? (DEHOGA Bundesverband, Ernst Fischer und Ingrid Hartges)

Eine starke Branche lebendig präsentieren

Unsere große Stärke dagegen, die breite regionale und lokale Präsenz, die Nähe zu den Menschen, die Attraktivität der Betriebe vor Ort und die nahezu konkurrenzlos guten Möglichkeiten, uns bei Schüler und Eltern handfest und sichtbar zu präsentieren, nutzen wir noch längst nicht optimal. (DEHOGA Bundesverband, Handlungsfeld Ausbildung)

„Das sagen Schüler zur JobTour“

Feedback zur DEHOGA Sachsen – Jobtour am 30.09.2021 in Bautzen

Am Donnerstag haben sich 9 interessierte Schülerinnen und Schüler

(weiter mit SuS bezeichnet) der Klasse 9 unserer Freien Oberschule Großdubrau für die berufliche Orientierung in gastronomischen Berufen zur DEHOGA – Jobtour in voller Erwartung nach Bautzen aufgemacht.

Was die SuS vor Ort erwarten wird, konnte ich als BO-Lehrerin nicht wirklich beantworten. Die SuS waren angenehm überrascht, dass sie sich beim Getränk mixen oder beim Betten herrichten einbringen durften.

Alle Informationen haben die SuS aufgesogen, um für ihre berufliche Orientierung einen Weg zu finden. Schön ist, dass sich alle dafür entschieden haben ein Praktikum in einer gastronomischen Einrichtung machen zu wollen um den einen oder anderen Beruf im Vorfeld besser kennenzulernen.

Entscheidend für jeden der Teilnehmenden war auf jeden Fall das persönliche Kennenlernen einer solchen Einrichtung, wobei das Interesse bei allen für einen Beruf in diesem Bereich größer geworden ist. Bis dahin konnte ich im Unterricht nur theoretisch über Ausbildungsinhalte berichten – und das ist ja immer trocken

Als Fazit von den SuS konnte ich in Erfahrung bringen, dass sie eine solche Tour immer wieder gerne durchführen würden und fanden es ganz einfach toll.

Die Schülerinnen und Schüler bedanken sich im Nachhinein bei den Organisatoren dieser Tour und wünschen für weitere Touren Gutes gelingen.

Mit freundlichen Grüßen

die Schülerinnen und Schüler der Freien Oberschule Großdubrau

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom  Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Synergien nutzen mit unseren Netzwerkpartnern