Gemeinsam stark für das Gastgewerbe

Statement zur neuen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung

Es ist nicht nachvollziehbar, warum dem Gastgewerbe - in dem Hygienekonzepte umgesetzt, Gäste registriert und Kontrollen durchgeführt werden - derartig harten Einschränkungen auferlegt werden, wenn immer betont wird, dass die größten Infektionsherde private Treffen und Feiern seien!

Die neue Coron-Schutz-Verordnung für Sachsen wurde gestern veröffentlicht und tritt am 24. Oktober 2020 in Kraft.

Mit großem Unverständnis müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass unsere Intervention, dass Zusammentreffen in Gastronomiebetrieben NICHT mit dem Treffen in privaten Haushalten gleichzusetzen sind, nicht in die Verordnung Eingang gefunden hat.

Eine Kontrolle zu den Umsetzungen der Regelungen seitens der zuständigen Behörden wird wohl tatsächlich nur in Unternehmen erfolgen, in der privaten Häuslichkeit ist das nicht umsetzbar. Mit diesem Wissen wurde die Verordnung verabschiedet. Dies ist nicht hinnehmbar!!!

Wir fordern eine entsprechende Anpassung und appellieren noch einmal an die Vernunft der Entscheider!

Bitte unterstützen Sie uns!!! Sprechen Sie Ihre Landräte, Bürgermeister und kommunalen Politiker dazu an, machen Sie auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam!

Wir kämpfen weiter – für Sie, mit Ihnen, für das Gastgewerbe in Sachsen!

Ihr DEHOGA Sachsen e.V.

letzte Änderung am

Das könnte Sie auch interessieren...

Synergien nutzen mit unseren Netzwerkpartnern