Gemeinsam stark für das Gastgewerbe

Beschränkungen für Einreisen aus Drittstaaten gelockert – ausländische Arbeitskräfte können wieder einreisen

Seit Monaten lag in den gastgewerblichen Unternehmen pandemiebedingt die Rekrutierung ausländischer Arbeitskräfte weitgehend auf Eis. Mit zunehmenden Restart-Schritten und wachsendem Arbeitskräftemangel gewinnt diese Thematik nun wieder an Bedeutung.

 

Eine gute Nachricht also, dass die Bundesregierung am Sonntag die Beschränkungen für Einreisen aus verschiedenen Drittstaaten mit niedrigen Inzidenzen gelockert hat. Darunter Albanien, Serbien und Nordmazedonien, außerdem die USA, Taiwan, Hongkong, Macau und der Libanon.

 

Damit sind es jetzt insgesamt 15 Drittstaaten, aus der unbeschränkt nach Deutschland eingereist werden kann. Zudem ist für vollständig geimpfte Personen die Einreise aus einem Drittstaat ab dem 25. Juni 2021 grundsätzlich wieder möglich. Ausgenommen hiervon sind allerdings einerseits die sog. "Virusvariantengebieten", Vereinigte Königreich, Brasilien, Indien und China.

 

Für weitere Informationen und aktuelle Änderungen der Einreisebestimmungen beachten Sie bitte die FAQ des BMI. Diese gelten im Übrigen ebenso wie für Arbeitskräfte auch für touristische Einreisen nach Deutschland.

 

 

letzte Änderung am

Das könnte Sie auch interessieren...

Synergien nutzen mit unseren Netzwerkpartnern